Entwicklungszyklus

Atomicus arbeitet mit dem Kunden zu jedem neuen Projekt eine Definition des Entwicklungsprozesses heraus. Dabei folgen wir stets genau den Leitlinien für Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung. Nach der Definierung des Projektumfangs, welche auch gerne bei einem persönlichen Meeting erarbeitet werden kann, formt Atomicus ein Team zur Auswertung der notwendigen Anforderungen und stellt ein erstes Konzept mit Spezifikationen, Zeitplan und Kosten auf. Die Entwicklungsphase beginnt mit gemeinsam vereinbartem Design- und Funktionalitätsspezifikationen des Produkts, Ablaufplan und Testplan. Die Entwicklung selbst verläuft interaktiv, was Fortschrittsberichte, aktuelle Entwicklungsversionen der Software und Feedback des Kunden über persönliche Treffen oder Videokonferenzen mit einschließt. Bei der Testphase angelangt, stehen verschiedene Ansätze offen: manuelles Testen, automatisiertes Scripttesting oder Casetests. Das am Ende übergebene Produkt ist mit einer ausführlichen Dokumentation, Anleitungen, Videotutorials und Quickstart-Guides versehen. Alle Urheberrechte und der komplette Softwarequellcode werden schließlich an den Kunden abgegeben. Auch können bei der Entwicklungsphase die Entwickler und Programmierer der Kundenseite den Prozess betreuen und daran partizipieren, um so die Strukturen und das Wissen zum Projekt direkt zu erfassen und nach Fertigstellung eine Inhouse-Weiterentwicklung führen.